© Markus Hein / pixelio.de

Endlich ist es geschafft. Die Schule oder das Studium ist beendet. Doch gerade vor dem ersten Tag im neuen Job tun sich viele Fragen auf. Um die größten Fettnäpfchen am ersten Tag in der neuen Firma zu vermeiden gibt es hier einige Tipps für Berufseinsteiger und den ersten Arbeitstag. Die Vorfreude ist ja schon lange groß. Als man nach dem Vorstellungsgespräch die Zusage erhalten hat, hat man sich gefreut wie ein Schneekönig. Doch nach der Schule ist der Einstieg in den Job für manche erst einmal ungewohnt. Zeitmanagement ist hier ganz wichtig. Zu spät kommen ist auf keinen Fall gestattet. Am ersten Tag wird man natürlich mit vielen Namen, Daten und Fakten regelrecht bombardiert. Da ist es schon verständlich wenn man unsicher ist. Es dauert schon einige Zeit bis man mit anspruchsvollen Aufgaben vertraut ist. Wichtig ist nur souverän zu wirken. Dazu gehört auch zu seinen Fehlern und nicht Wissen zu stehen.

Das wird am Anfang niemanden stören. Wichtig ist nur, sich danach schlau zu machen und sich zu informieren. Man sollte auch die neuen Kollegen nicht einfach überrumpeln. Wichtig ist also erst einmal herauszufinden, welcher Umgangston gepflegt wird und sich dann dementsprechend anzupassen. Das richtige Auftreten ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb auch nicht gleich mit dem Duzen anfangen. Erst einmal muss das Sie genügen. Nach einer Zeit oder auch gleich wird das Du automatisch angeboten. Mit dem Auftreten geht auch automatisch die Kleidung einher. Grundsätzlich gilt lieber zu gut als zu leger angezogen zu sein. Also nicht mit löchrigen Jeans und T-Shirt zum ersten Tag ersteigen.